Über uns

NGV

Leipzig e.V.

Am 19.11.2012 fand sich eine kleine Runde enthusiastischer Leipziger, die beschloss, einen Verein in unserer Stadt zu gründen, der sich mit Schüssler-Salzen, weiteren Naturheilverfahren sowie gesundheitsfördernden Methoden beschäftigt. Anlass war ein Vortrag des inzwischen leider verstorbenen Hans-Heinrich-Jörgensen – damaliger Vorsitzender des Biochemischen Bundes Deutschlands e.V. – zum Thema „Fit mit Schüßlers Mineralsalzen“.


Damit knüpfen wir an an frühere Traditionen in Leipzig, wie unsere Vereinsvorsitzende – Gabriele Füssel – recherchieren konnte:


Um die Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhundert bis in die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts gründete sich in Deutschland eine Vielzahl von Biochemischen Vereinen. So auch in Leipzig.

Per Zufall wurde ein Informationsblatt des Biochemischen Vereins Leipzig und Umgegend e.V. von 1927 in einem alten Nachschlagewerk von Dr. Schüßler gefunden.

Recherchen in allen relevanten Institutionen und Archiven der Stadt Leipzig fielen sehr dürftig aus. Nur im Staatsarchiv Sachsen fanden sich Unterlagen des Polizeipräsidiums Leipzig aus dieser Zeit. Leider war den vorhandenen Akten nicht viel zum Vereinsleben zu entnehmen. Es handelt sich hauptsächlich um Informationen zum Eintrag und der Löschung aus dem Vereinsregister, Satzungsänderungen usw. Das Hauptziel der Vereine bestand darin, für Aufklärung zu sorgen und Mineralsalze zu vertreiben.

Laut Aussage im Vereinsregister fand 1928 eine Abspaltung im Verein als Neuer Biochemischer Verein statt, es existierten ab dem Zeitpunkt zwei Vereine in Leipzig. Der erste Verein wurde 1920 gegründet und beide Vereine wurde 1948/49 aus dem Vereinsregister gelöscht. Während der NS-Zeit wurden die Vereine gleichgeschaltet und gliederten sich Nationalen Organisationen an.


Es gibt keine Aussage, ob die Arbeit zu DDR-Zeiten fortgesetzt wurde. In der BRD wurde die Tradition der Schüßler-Vereine weiter geführt. Der Biochemische Bund Deutschland e. V. zählt heute mehr als 70 Gesundheitsvereine.


Seit 2012 wächst unsere kleine Runde stetig. Wir organisieren öffentliche Vorträge, Kräuterwanderungen und Gesprächsrunden, bei denen wir stets Neues hinzulernen und unseren Horizont erweitern. Darüber hinaus sind wir Mitglied im Biochemischen Bund Deutschlands e.V. (BBD) und erhalten als Vereinsmitglieder (im Vereinsbeitrag enthalten) auch die vom BBD herausgegebene Zeitschrift „Wege zur Gesundheit“, die 2-monatlich herausgegeben wird und stets interessante Artikel zu diversen naturheilkundlichen Themen enthält.


Gern laden wir Sie ein, sich im Verein zu engagieren oder auch einfach nur an der wachsenden Zahl unserer vielseitigen und interessanten Veranstaltungen teilzunehmen.


Sehr schön zusammengefasst finden Sie unser Ansinnen übrigens auch im folgenden Artikel aus der LVZ vom 25./26.07.2015: